Anti-Jagd-Training für Hermann

Jagd er oder jagd er nicht??????

Wenn Hermann in Feld oder Wald eine Wildspur findet, wird er ganz verrückt. Er pienst und zieht, ist kaum zu beruhigen. Deshalb darf er derzeit nicht ohne Leine laufen.


In Nijmwegen haben wir eine völlig neue Erfahrung gemacht:


Wenn ein Zaun dazwischen ist, sind die anderen Tiere völlig uninteressant!!
Selbst die Tauben konnten sich gefahrlos nähern...

Die Geisen hatten überhaupt keine Angst, geschweige denn Respekt vor diesem "Jagd"-Hund. Und Hermann wollte eigentlich nur spielen. Er war völlig entspannt, hat leise vor sich hin gepienst und war jederzeit ansprechbar.




Auch das Dammwild war nicht zur Hetzjagd geeignet:


Dann wollte selbst Hermann nicht mehr, er ist einfach weitergegangen....

Tja, ohne Lena macht das ja auch alles keinen Spaß!!! Sie war derweil im Urlaub bei der Hunde-Oma, da wurde sie verwöhnt nach Strich und Faden.

Hermann dagegen hat in der Fußgängerzone von Venlo ein kleines Schläfchen gehalten:


Die anderen Passanten waren vollkommen fasziniert von seiner Gelassenheit. Sogar andere Hunde haben ihn gar nicht interessiert. Es war halt auch ein anstrengender Tag für Zwei- und Vierbeiner.
Hermann hat im Auto fast nur geschlafen, er hatte sein Lieblingskissen dabei, Herrchen und Frauchen saßen vorne, da war für ihn ausreichend ... Lena wäre das I-Tüpfelchen gewesen, aber sie fährt nun mal nicht gerne Auto und deshalb durfte sie bei der Hunde-Oma bleiben.


Mein Hermann...

Kommentare:

  1. Hallo Beate,
    da habt ihr und wunderschöne Fotos von eurem Ausflug mitgebracht.
    Mustergültig dein Herrmann!!!
    Ich bin schon auf die nächsten Fotos von euch gespannt.
    Liebe Grüße von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  2. ach Beate...einfach traumhaft schöne Bilder.

    AntwortenLöschen